Innovation entwickelnTools

Werkzeuge für Pro(e)totyping

By 19. September 2014 No Comments

Die Entwicklung von Modellen und Prototypen (bzw. Pretotypen) in ganz unterschiedlichen Formen ist wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit, um Hypothesen systematisch zu testen und später erste Marktangebote zu entwickeln. Form und Funktion, sowie die Wahl des richtigen Werkzeugs hängt dabei natürlich von der Art der Hypothese ab, die getestet werden soll. Manche Hypothesen zielen darauf ab, Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und Problem/Lösungskombinationen zu verifizieren. Bei anderen Hypothesen geht es darum, Aspekte technischer Machbarkeit zu prüfen und bei wieder anderen spielt die wirtschaftliche Tragfähigkeit eines Geschäftsmodells die wesentliche Rolle.

Der Zweck, warum wir ein Modell oder ein Prototyp entwickeln, um eine Hypotheses zu testen, kann also ganz unterschiedlich sein: Zum einen können Prototypen den Gründer oder Innovator selbst unterstützen, auf neue Erkenntnisse zu kommen, also um z.B. eine bestimmte technische Lösung zu finden, Umsatzprognosen zu modellieren, ein Produktdesign zu entwickeln. Hier sind Modelle und Prototypen für uns „Denkwerkzeuge“. Zum anderen können Modelle und Prototypen auch helfen, mit anderen Personen zu interagieren, also etwa mit potentiellen Kunden, Partnern, Mitarbeitern zu sprechen, um von Ihnen zu lernen, sie zu überzeugen oder gar etwas zu verkaufen. Modelle und Prototypen sind für uns hier „Interaktionswerkzeuge“. „Social Prototyping“ ist hierfür als Begriff gängig. Derartige Abbildungen unterscheiden sich fundamental in der Art und Weise, wie flexibel, visuell und funktional sie gestaltet sind.

In der Praxis ist es oft sehr schwierig zu entscheiden, wie genau ein Modell oder Prototyp zur Erfüllung eines bestimmten Zwecks gestaltet sein muss. Ein klares Vorgehensmodell gibt es hierfür (noch) nicht. Eine Liste an spannenden und leicht einsetzbaren Werkzeugen, um Modelle und Prototypen für ganz unterschiedliche Zweckbestimmungen zu entwickeln, kann allerdings schon eine große Hilfe sein. Hier sind einige Beispiele, die wir gerne nutzen:

  • MakerBot: Einfache 3D-Drucker für den Schreibtisch
  • Fab@Home: Open-source Projekt mit Bausätzen für 3D-Drucker zum günstigen Preis
  • FabLab: High-tech Werkstatt in vielen Städten Deutschlands, z.B. München
  • CNC Raptor: CNC-Fräsen zum erschwinglichen Preis
  • Epilog Lasercutter: Wunderbare Geräte, um 2D Formen aus unterschiedlichen Materialien zu schneiden (Zing Serie)
  • Craft Robo: Günstige Schneideplotter für Papier, Karton und Vinyl
  • Autodesk 123D: Einfach zu bedienende und kostenlose 3D Modeling Software, mit vielen 3D Druckern kompatibel, ähnlich dazu ist SketchUp
  • Autodesk 123D Make: 3D Modelle mit einfachen 2D Bauteilen umsetzen (DIY)
  • Autodesk 123D Catch: Mobile App, um automatisch aus 3D Formen CAD Dateien zu erzeugen
  • Rhino3D: …und für echte CAD Profis
  • BoxShot: 3D Rendering Software, um Produktverpackungen, Handbücher & Co. für den schnellen Marketingflyer zu „faken“
  • Origami: Plugin für Adobe Illustrator, um Origami Schnitte zu entwickeln und zu drucken
  • Makedo: Flexibles Stecksystem, um mit unterschiedlichen Materialien mechanische Konstruktionen zu entwickeln
  • MakerBeam: Aluprofilsystem, um Gestelle, Halter etc. mit wenigen Handgriffe zu bauen
  • Dremel 4000: Sehr leistungsfähiges Multifunktionsgerät im Kleinformat zum Schleifen, Trennen, Fräsen, Bohren
  • FimoAir: Lufthärtende Modelliermasse, für alle die mit ihren Händen und statt CAD modellieren wollen
  • Apoxie Sculpt: Lufthärtende Epoxy-Masse für schnelles Formen von 3D Formen
  • InstaMorph: Einfach modellierbares Plastik. Tolles Material…
  • Fantastic Plastic: Mit der Hand formbare Plastik-Pellets
  • CURBELL Plastics: Hersteller von unterschiedlichen Materialien für die plastische Modellierung
  • Modulor: Versand mit großem Angebot an Materialien für Design und Prototyping (z.B. Foam Core Platten)
  • LEGO Serious Play: Speziell sortierte LEGO-Kits, um in Gruppen abstrakte Begrifflichkeiten (z.B. „Innovationskultur“)  durch LEGO-Steine mit metaphorischen Bedeutungen zu verdeutlichen
  • Phidgets: Baukastensystem, um elektronische Steuer- und Regelungssysteme auch ohne Studium der Elektrotechnik zu entwickeln
  • Arduino: Open-source Plattform für elektronische Bauteile, um einfache Hard- und Softwaresysteme zu entwickeln
  • Pinguino: Ähnlich zu Arduino mit eigener IDE Entwicklungsumgebung
  • Rasperry PI: Ein scheckkarten-großer Mini-Computer, mit dem sehr leicht Sensoren, Displays, Internetservices etc. angesprochen und verbunden werden können
  • Tessel.io: Schön integrierte Sensoren mit Steckboard für die Entwicklung von IoT-Systemen
  • BeagleBoard: Linux Computer in der Größe einer Scheckkarte
  • NEOPIXELS: Leicht ansteuerbare LED-Ketten in unterschiedlichen Bauformen
  • Prototyping Interfaces: Plattform zur Entwicklung interaktiver Elektronik-Prototypen
  • UIStencils: Haptische Vorlagen, um Benutzeroberflächen für mobile Applikationen & Co. zu zeichnen
  • Axure RP: Software zur Erstellung von interaktiven Wireframes für Mac und PC
  • Sketch: Software zur prototypischen UI Entwicklung für mobile Applikationen und Webanwendungen. Sehr cool!
  • Protoshare: Cloud-Service, um interaktive Click-Dummies und Wireframes für Webseiten und mobile Applikationen zu erstellen
  • Balsamiq: Ähnlich zu Protoshare, jedoch erzeugt diese Software Benutzeroberflächen im Scribble-Look
  • Bootstrap: Intuitives Front-end Framework für Web-Entwicklung
  • Cappuccino: JS Web Entwicklung Framework
  • FireBug: Kleines Tool, um CS und HTML und JavaScript live zu debuggen
  • Proto.io: Prototyping Software für Android und Apple iOS
  • Clutch.io: A/B testing Software für mobile Applikationen (iOS und Android)
  • IONIC.io: Framework für die Entwicklung mobiler Apps mit HTML5
  • Fuse: UX Werkzeug für App Designer mit Möglichkeit für Echtzeit-Updates. Cool!
  • Framers.js: Software Prototyping Werkzeug für eine Vielzahl an Geräten (Mobil bis Desktop)
  • Keynotopia: Powerpoint und Keynote Vorlagen für die Erstellung visuell ansprechender Software Mockups
  • Powerpoint: Nicht nur für Präsentationen, sondern für jegliche Art der Visualisierung von Geschäftsideen
  • OmniGraffle: Mac-Software u.a. für die Erstellung von Software Click-Dummies mit umfangreicher Bibliothek an unterschiedlichen UI Elementen (Graffletopia)
  • VideoScribe: Software zur Erstellung professioneller Video-Animationen
  • Camtasia: Software zur Erstellung von Screencasts zur Erklärung von Benutzeroberflächen
  • Launchrock: Erstellung von „coming soon“ Landing pages
  • Google Consumer Surveys: Tools für die Durchführung von Kundenumfragen
  • Survey Monkey: Der Urvater zur Herstellung von Online-Fragebögen
  • SpeedCurve: Überwachung der Leistungsdaten von Websites (front-end).
  • Simplefilm: Ein Unternehmen, das kleine Filme produziert, um komplizierte und schwer vermittelbare Zusammenhänge unterhaltsam zu vermitteln. Interessant für die Entwicklung von Storyboards
  • ThinkMojo: Ähnlich zu Simplefilm
  • Service Design Tools: Unterschiedliche Methoden und Werkzeuge zur Modellierung von Dienstleistungen
  • Node.js: Event-gesteuerter I/O Server, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Serversysteme zu entwickeln
  • Paper.js: Software-Bibliothek für Vektorgrafiken im Browsern
  • Raphael.js: Ähnlich zu Paper.js
  • Processing.js: Tolle JavaScript Bibliothek für Vektorgrafiken
  • OpenCV: Grafikbibliothek für verschiedene Plattformen. Wir lieben es!
  • JQuery: Sehr umfangreiche Java-Script-Bibliothek für Browser
  • Board of Innovation Toolkit: Magnetformen, um Geschäftsmodelle zu visualisieren
  • Rapid Modeler: Web-basierte Software, mit der Sie in Ihrem Team Geschäftsmodelle visualisieren, hypothesen-gestützte Feldforschung organisieren sowie Produkt- und Serviceangebote entwickeln können (basiert auf Node.js)

Leave a Reply