Innovation entwickeln

Geschäftsmodell: Wie verdienen wir Geld?

By 13. Mai 2014 No Comments

Unsere Geschäftsmodell Vorlage (PDF) ermöglicht es ihnen,  schnell Szenarien für Geschäftsmodelle aus einer ganzheitlichen Perspektive zu visualisieren. Als DIN A0 Poster ausgedruckt und mit Post-its beklebt oder direkt online: Erarbeiten sie ihr Geschäftsmodell im Team! Die Vorlage vereint alle grundlegenden Elemente eines Geschäftsmodells, die erklären wie ein Unternehmen sein Angebot erstellt, liefert und vermarktet. Die Vorlage ist, in Anlehnung an den „Business Model Canvas“, in zehn Bereiche unterteilt:

  1. Kunden & Nutzer: Beschreiben sie hier ihre Zielgruppen, die für ihr Angebot bezahlen (= Kunden) und Ihr Angebot nutzen (= Nutzer) werden. In einigen Fällen stellen Kunden und Nutzer, dieselbe Zielgruppe dar. Legen sie fest, welches ihre primäre Zielgruppe ist.
  2. Marke & Botschaft(en): Um erfolgreich zu sein, muss ihr Produkt oder ihre Dienstleistung mit einer aussagekräftigen Botschaft und einer authentischen Marke verpackt sein, die die Werte ihres Unternehmens verkörpern.
  3. Kanäle (Kunden & Nutzer): Eine der wertvollsten Komponenten ihres Geschäftsmodell sind die Vertriebswege zu Kunden. Das können Geschäfte, Online-Shops, Social Media, etc. sein.
  4. Beziehungen: Jedes Geschäftsmodell benötigt seine eigene Art, mit Kunden und Nutzern zu kommunizieren. Dies kann z.B. persönlich oder automatisiert erfolgen. Am Ende muss die gewählte Art den Erwartungen ihrer Kunden entsprechen.
  5. Angebote: Ihr Angebot können Produkte, Dienstleistungen oder eine Kombination dieser sein. Es ist maßgeblich, dass ihr Angebot einen erheblichen Mehrwert auf Seiten der Kunden und Nutzer schafft.
  6. Ressourcen: Um ihr Angebot herzustellen und anzubieten, benötigen sie unterschiedliche (interne) Ressourcen, wie z.B. Personal mit gewissen Fähigkeiten, Patente, eine bestimmte Infrastruktur und Technologien.
  7. Kanäle (Partner): Wie die Kommunikation mit ihren Partnern stattfindet, gilt es hier festzulegen. Zu wissen, welcher Kanal effektiv und effizient funktioniert, gehört meist zu den ersten Dingen, die sie herausfinden müssen.
  8. Prozesse: Definieren Sie hier die Kernprozesse ihres Unternehmens, welche nicht ausgelagert werden, wie z.B. F&E, Marketing und Vertrieb.
  9. Partner: Jedes erfolgreiche Unternehmen baut nicht nur auf seine eigenen Fähigkeiten und Ressourcen, sondern auch auf ein Netzwerk an verlässlichen Partnern, um das Angebot herzustellen und zuliefern.
  10. Profitformel: Die Profitformel dient zur Visualisierung ihres möglichen Umsatzes, der Verteilung ihrer Kostenstellen und initialen Investitionen. So wird auf einen Blick ersichtlich, wie ihr Unternehmen Geld verdient.

*Die Vorlage „Geschäftsmodell“ ist auch in unserer Software Rapid Modeler virtuell verfügbar.